Aktionen

Die Pausenengel der Fröbel- und Gutenbergschule unterstützen das Projekt “Lachende Kinder” in Ruanda

Zur Hompage des Projekts

Zur Hompage des Projekts

Hallo liebe Pausenengel

Die Pausenengel der Fröbelschule Aschaffenburg setzten sich gemeinsam mit Ihrer Schülermitverantwortung (SMV) seit einem Jahr für das Projekt „Lachende Kinder“ in Ruanda ein.

Sie sammeln dazu Geld über einen Rosenverkauf (Fair Trade) zum Muttertag, sie schleckten den ganzen Sommer leckeres Kratzeis auf dem Pausenhof, verkauften jede Menge Kuchen und werden am Martinstag einen Spielzeugbasar in ihrer Schule organisieren.

All dies Geld und Spendengelder von Lehrern und Mitarbeitern der Schule, werden sie dem Projekt „Lachende Kinder“ in Ruanda zu Verfügung stellen.

Der  Schulhausmeister, Stefan Schuba wird Mitte November für zwei Wochen mit weiteren Helfern nach Ruanda fliegen und persönlich dieses Geld an den Verein „Lachende Kinder“ übergeben.

Vielleicht haben noch andere Pausenengel Freude daran dieses Projekt zu unterstützen?

Wenn ihr wollt unterstützt diese Projekt mit:  http://www.abana-baseka.de/spendenformular

Wir würden uns sehr über Eure Ideen freuen, wie Ihr Geld dazu sammeln möchtet. Daher bitten wir Euch uns Eure Ideen zu schreiben, damit wir Sie auf unserer Seite ONLINE setzten können.

Schreibt an: Pausenengel@t-online.de

 

Viele Grüße

Eure Martina von den Pausenengeln

——————————

 

Paueneng.1

Pausenengelaktionstage am 4. und 5. Juli 2014

Über 50 Pausenengel der Fröbel- und Gutenberg–Schule in Aschaffenburg feierten ausgelassen ihre diesjährigen Pausenengel-Aktionstage.
Am Freitag 04. und Samstag 05.07.2014 gelang es allen engagierteren Lehrern, Referenten und Eltern ein segenreiches Wochenende für die Schüler zu gestalten.

Herr Johannes Grod begrüßte als Schulleiter der Fröbelschule die anwesenden
Engel und Gäste. Für das leibliche Wohl sorgten wie immer die Elternbeiräte und
fleißige Eltern beider Schulen.

Die Pausenengel sind mit ihren nachhaltig geschulten sozialen Kompetenzen eine Stütze für das gelingende in und außerhalb der Schule und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenleben.

Durch die Einübung von Soft Skills der Zivilcourage lernen sie frühzeitig,Verantwortung für unser Zusammenleben zu tragen. Mit
persönlichem Mut und motivierter Hilfsbereitschaft sind sie eine Bereicherung in der Schulkultur und darüber hinaus.

Lern- und Spiel-Workshops wurden an diesen Tagen von allen Teilnehmernmit viel Spaß und Freude durchlaufen. Besonders schön war es, zu erleben, wie Oberstufenschüler des Kronberg-Gymnasiums, des Hanns-Seidel-Gymnasiums und der Fröbelschule mit hoher Kreativität und lebendigem Engagement einigeder Workshops durchführten.

Am Freitag gab es Workshops in Break-Dance, Perlenschmuck, Fingernageldesign, Basketball, Fußball, Yoga, Songtextung und kreativer Knete. Einen schönen Ausklang fand der Abend mit dem WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft und anschließender Live-Musik durch die Band Colorexplosion.

Am Samstag besuchte Herr Altbischof Emanuel Mabuto aus Mbinga die Veranstaltung.
Mit großer Freude wurden Fragen über die Herkunft und die Funktion des Bischofsund der Pausenengel gestellt und beantwortet. Um das Land, seine Kultur und ihre Menschen in ihrem gelebten Alltag kennen und verstehen zu lernen, kam das Hanns-Seidel-Gymnasium mit seinem Tansania-Projekt und Schülern und Schülerinnen
zu Besuch.

In einer Abschlussrunde wurden noch einmal alle Helfer und Veranstalter
geehrt.

Vielen Dank an die vielen helfenden Eltern und unseren tollen Elternbeirat.

——————————

 

error: Alert: Content is protected !!